Ackerbau

Ackerbau am Dollingerhof

Im Ackerbau folgen wir einer 7 jährigen Fruchtfolge. Wir säen zwischen den Hauptkulturen sogenannte Zwischenfrüchte (wie Raps, Senf, Ölrettich, Alexandrinenklee, Buchweizen, Wickroggen, Landsberger Gemenge etc.) die einerseits als Futter für die Tiere dienen anderseits als Gründüngung für den Boden. So ist der Boden gegen Erosion geschützt, Stickstoff wird aufgebaut, Kohlendioxid gebunden und die Fruchtbarkeit bleibt erhalten.

2017 haben wir auf ca. 25 ha. u.a. folgende Kulturen angebaut: Weizen, Roggen, Einkorn, Schwarzen Emmer, Buchweizen, Lupinen, Ackerbohnen, Wintergerste, Braugerste, Triticale, Hafer. Auf ca. 8 ha haben wir Kleegras angebaut, welches vorwiegend als Futter für die Tiere dient. Dazu 5 ha Kürbiskerne, 1,5 ha Mais und auf 3,5 ha noch Kartoffeln.

Kulturen im Ackerfruchtbau

– Nackthafer
– Emmer
– Ölkürbisse
– Buchweizen
– Lupinen
– Ackerbohnen
– Mais
– Kleegras
– Linsen
– Leindotter
– Braugerste